Sie haben Fragen? +49 (0) 4604 - 98 70 40
+49 (0) 4604 - 98 70 43

INFO ÜBER SPRUDELGERÄTE

Wissenswertes über Soda Sprudelmaschinen

Sprudelgeräte, Wassersprudler, Sprudelmaschinen oder Heimsprudler sind alles verschiedene Namen für ein Gerät womit man zuhause selber Leitungswasser in Sprudel verwandeln kann. Die bekanntesten Namen sind Soda Club und Wassermaxx. Es gibt inzwischen viele verschiedene Hersteller von Sprudelmaschinen. Nicht alle Geräte haben die gleiche Qualität und nicht alle können gleich kräftig Sprudeln. Eine Sache ist bei allen Sprudelgeräte gleich, sie haben alle einen Druckbehälter der immer wieder mit CO2 nachgefüllt werden muss.

Weil es in Deutschland kaum Tauschstationen gibt, wo man gleich vor Ort diesen Zylindern auffüllen lassen kann, gehen diese Druckbehälter immer in den Tausch zwischen Kunde und dem Befüller. Die Vertreiber dieser Sodapatronen sorgen immer dafür, dass alles Ordnungsgemäß abläuft. Defekte oder undichte Ventile, Zylinder ohne TÜV oder verrostete Zylinder werden wieder in Ordnung gebracht, gefüllt und dann wieder zu den Tauschpartnern gebracht.

 

Wassersprudler machen aus normalem Leitungswasser köstliche, prickelnde und erfrischende Getränke.

Trinkwasser ist nicht nur preiswert, sondern hat auch in nahezu in allen Teilen von Deutschland eine ausgezeichnete Qualität. Die deutsche Trinkwasser-Verordnung ist eine der schärfsten der Welt und ihre Einhaltung wird von den Wasserwerken strengstens kontrolliert. Getränke aus den Sprudel-Geräten stehen jederzeit zur Verfügung und bieten außerdem noch viele

 

Vorteile:

  • Keine schweren Getränkekisten mehr schleppen und Geld sparen:
  • Ein Kohlensäure-Zylinder reicht für ca. 40/60 Liter Sodawasser - Ohne Strom und kinderleicht zu bedienen.
  • Umweltfreundlich: Es sind keine Pfand-Flaschen oder Dosen zu transportieren oder zu recyceln.
  • Kohlensäure-Gehalt individuell dosierbar.
  • Verschiedene Geschmacksrichtungen durch Zusatz von Konzentraten

Füllen Sie eine 1 Liter Flasche mit kühlem Leitungswasser, schrauben Sie diese in das Gerät und dosieren Sie die Kohlensäure selbst per Knopfdruck. Mit den Sprudel-Geräten haben Sie also immer ein kühles Fläschchen sprudelndes Wasser als Erfrischung zur Hand. Außerdem sparen Sie Platz, Zeit und Geld und erweisenunserer Umwelt täglich einen Dienst.

 

Achtung!

Bitte erst sprudeln bevor Sie ein Geschmacks-Konzentrat einfüllen. In umgekehrter Reihenfolge würde das Wasser in Verbindung mit Konzentrat und Kohlensäure sehr zu schäumen anfangen wenn Sie die Flasche befüllen.

 

Tipp:

Sprudelgeräte gibt es im Handel von 30,00 € und Aufwärts. Nach unserer Erfahrung als Füllbetrieb, sind alle Soda Club Sprudler sehr robuste und gute Sprudelgeräte die alle zu empfehlen sind. An einer von unseren Tauschstellen- Partner hier in Norddeutschland, können Sie jederzeit Ihre leeren Zylinder gegen volle tauschen.

 

Sicherheitshinweise:

Jeder volle Zylinder hat einen Innendruck von ungefähr 50 Bar und darf nicht unvorsichtig oder unsachgemäß behandelt werden. Trotz diesem Druck ist jeder Zylinder sehr gut gegen Unfälle abgesichert und bei normaler Handhabung völlig ungefährlich. Um Unfälle zu vermeiden ist ein gefüllter Zylinder in Wirklichkeit nur zu ¾ voll. Jeder Zylinder ist bei der Herstellung mit ein Prüfdruck von 200 Bar geprüft, und hat zusätzlich auch noch ein Sicherheitsventil, das rechtzeitig den Druck ablässt.


Trotz Sicherheitsventil, ist sehr darauf zu achten, dass niemals eine Sodaflasche überfüllt wird. Beim Sprudeln wird das CO2-Gas von dem Wassersprudler unter Druck ins Wasser geleitet. Bei einem Druck von ungefähr 10 Bar öffnet sich ein Überdruckventil im Gerät. Meistens gibt es ein Pfeifgeräusch, und dann ist es Zeit mit dem Sprudeln auf zu hören. Am Sichersten ist es mehrmals nur kurz auf dem Knopf zum Sprudeln zu drucken. Nur ein geringen Teil von dem CO2-Gas reagiert mit dem Wasser, und wird tatsächlich in Kohlensäure verwandelt. Für 1 Liter Sprudelwasser wird ungefähr 8 Gramm CO2 benötigt. Von den 8 Gramm gehen bei den Meisten Sprudelgeräten gleich 6 Gramm beim Entlüften verloren.

Wer lieber kräftig besprudeltes Wasser mag, sollte lieber ein Soda Club Gerät kaufen. Diese Geräte besitzen immer einen Großen Zylinder mit mindestens 425g Kohlensäure und besprudelt meistens kräftiger als die Geräte von Wassermaxx. Dazu kommt, dass wir als Firma viele verschiedene Sprudelgeräte verkauft haben und eindeutig die wenigsten Reklamationen mit Soda Club Geräte bekommen.


Copyright 2018 Sodapatrone.de- Sprudelservice Frederiksen.
Diese Website nutzt Cookies, um ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Info
EINVERSTANDEN!